Künstlernachlässe

Werkdokumentation

© by Andrea Brunner

Inventarisieren

Ein Inventar gibt Aufschluss über die einzelnen Kunstobjekte und es schafft eine Ordnung, die eine sinnvolle Verwaltung der Objekte ermöglicht. Es ist zudem ein unverzichtbares Dokument für die Wertermittlung, Erbteilung, Versicherung und das Versteuern.
Verweise & Materialien

Fotografieren

Die fotografische Dokumentation von Kunstwerken schafft einen Überblick über die Zusammensetzung eines Bestands. Sie hält das Aussehen, die Besonderheiten und den Zustand der einzelnen Werke unverwechselbar fest. Dabei ist zwischen einfachen Aufnahmen für Dokumentationszwecke und professionellen Fotografien für hohe Qualitätsansprüche klar zu unterscheiden.
Verweise & Materialien

Elektronisch Erfassen

Zur elektronischen Erfassung eines Inventars bieten sich selbst gestaltete Werklisten oder professionelle Datenbanklösungen an. Für ein abschliessendes Inventar genügen durchaus einfachere Lösungen. Für eine dauerhafte Bewirtschaftung der Daten empfiehlt sich hingegen eine spezialisierte Software. Wichtig sind in beiden Fällen die einfache Handhabung und der langfristige Zugriff auf die Daten.
Verweise & Materialien

Publizieren

Nachlassverwalter hegen oftmals den Wunsch, das inventarisierte Werk einem breiten Publikum durch eine Publikation (wieder) bekannt zu machen und dadurch die Erinnerung an das künstlerische Œuvre längerfristig zu sichern. Sowohl bei einem Ausstellungskatalog wie auch bei einer gedruckten oder elektronischen Publikation sind Aufwand und Nachhaltigkeit die bestimmenden Faktoren.
Verweise & Materialien