Zurück zur Übersicht
Publikationen

Albert Trachsel, 1863–1929

Albert Trachsel, 1863–1929 Albert Trachsel, 1863–1929
Vergriffen
0.00 CHF
Autor
Hans A. Lüthy / Charles Goerg / Marcel Baumgartner
Erschienen
1984
Herausgeber
Zürich: SIK-ISEA / Solothurn: Kunstmuseum / Genf: Musée d'art et d'histoire
Sprache
Deutsch
ISBN
ISBN 3-906663-01-9

Beschreibung

Musée d’art et d’histoire, Genf / Kunstmuseum Solothurn / Städtische Galerie Schwarzes Kloster, Freiburg i. Br., 1984/85

Vortwort von Hans A. Lüthy, Charles Goerg, Marcel Baumgartner, Beiträge von Jura Brüschweiler: Albert Trachsel in der Sicht Ferdinand Hodlers und Ferdinand Hodler im Urteil Albert Trachsels, Catherine Chaikine: Biographie, Hans A. Lüthy: «Et tu verras enfin mourir, à l’infini, le bel Océan de Lumière aux flots chantants...». Zu Trachsels Traumlandschaften, Maurice Pianzola: Albert Trachsel und die Theorie einer nationalen Kunst, Harald Siebenmorgen: Albert Trachsels «Les fêtes réelles». Die subjektive Entgrenzung der Architektur im Symbolismus, Albert Trachsel: Vorwort zu den «Fêtes réelles», Katalog von Marcel Baumgartner, Hans A. Lüthy, Harald Siebenmorgen

Ausstellungskatalog / Catalogue d'expositions, 19 x 25,5 cm, 119 S., 157 s/w Abb., 9 Farbabb., broschiert, Zürich: SIK-ISEA / Solothurn: Kunstmuseum, Genf: Musée d'art et d'histoire, 1984 ****