Kunstarchiv

Das Schweizerische Kunstarchiv auf einen Blick

  • Spezialarchiv mit über einer Million Dokumenten zu 
    Schweizer Kunstschaffenden und Institutionen 
  • Briefe, Fotografien, Skizzen- und Tagebücher, Arbeits- 
    und Ausstellungsdokumente 
  • Dokumentationen von 19’000 Kunstschaffenden und Institutionen 
  • 200 schriftliche Nachlässe von Kunstschaffenden und Institutionen

Arbeitsplätze Kunstarchiv

Blick ins Kunstarchiv mit Besucherarbeitsplätzen und Depot der Dokumentation

Archivist’s Choice: Mitarbeitende des Kunstarchivs stellen ausgewählte Bestände der Dokumentation und des Nachlassarchivs vor (im Bild: Deborah Favre präsentiert Dokumente von Alberto Giacometti)

Archivi

Archivist’s Choice: Mitarbeitende des Kunstarchivs stellen ausgewählte Bestände der Dokumentation und des Nachlassarchivs vor (im Bild: Michael Schmid präsentiert Briefe von Giovanni Giacometti)

Archive on Stage

Archives on Stage: Wissenschaftler arbeiten mit den Beständen des Kunstarchivs und referieren ihre Forschungsergebnisse (im Bild: Roman Kurzmeyer spricht über Aldo Walker)

Archive

Archives on Stage: Wissenschaftler arbeiten mit den Beständen des Kunstarchivs und referieren ihre Forschungsergebnisse (im Bild: Medea Hoch spricht über Sophie Taeuber-Arp)

Depot Kunstarchiv

Blick ins Depot der schriftlichen Künstlernachlässe mit Rollregalen zur Archivierung

Dossiers Kunstarchiv

Blick in einen Registraturschrank mit Dokumentationsmappen zu Kunstschaffenden, Institutionen und Schlagworten

Besucherinformation

Das Schweizerische Kunstarchiv verzeichnet seine Sammlungen im Online-Künstlerlexikon SIKART und publiziert Verzeichnisse und Dokumente im Internet. Zentrale Aufgabe des Archivs ist die Beratung von Wissenschaftlern, Kuratoren, Publizisten und Sammlern bei der Suche nach Dokumenten, bei der Nutzung der Quellen und bei der Recherche in anderen Archiven. Das Schweizerische Kunstarchiv macht seine Sammlung über Online-Präsentationen von bedeutenden Nachlässen (Virtuelle Vitrinen), über die fortlaufende Publikation von digitalisierten Archivalien auf SIKART sowie über Vorträge und Führungen zugänglich. Zur Ergänzung der Sammlung führt das Archiv Interviews mit jungen Kunstschaffenden in der Schweiz und stellt diese im Web bereit. Als Ort der Forschung steht das Schweizerische Kunstarchiv allen Interessierten kostenlos für Recherchen offen und engagiert sich, die Arbeit der Benutzerinnen und Benutzer optimal zu unterstützen.

Infoflyer

Benutzungsordnung

Kontakt Zürich

SIK-ISEA
Schweizerisches Kunstarchiv
Zollikerstrasse 32
Postfach
CH-8032 Zürich

T +41 44 388 51 04; kunstarchiv@sik-isea.ch
Montag bis Freitag: 13.30–17.30 Uhr

Kontakt Lausanne

SIK-ISEA
Antenne romande
UNIL-Dorigny, Anthropole
Bureaux 4160-4163
CH-1015 Lausanne

T +41 21 692 30 96; archivesdelart@sik-isea.ch
Montag bis Freitag: 13.30–17.30 Uhr