Retour à l’aperçu
Publications

Wissenschaft, Sentiment und Geschäftssinn. Landschaft um 1800

Wissenschaft, Sentiment und Geschäftssinn. Landschaft um 1800 20170150
49.00 CHF
Auteur
Roger Fayet / Regula Krähenbühl / Bernhard von Waldkirch
Date de sortie
2017
Editeur
Zürich: SIK-ISEA / Scheidegger & Spiess (Print-Version); Zürich: SIK-ISEA (E-Book)
Langue
Multilingue
ISBN
ISSN 1660-8712 (SIK-ISEA, Print-Version), ISBN 978-3-85881-523-1 (Scheidegger & Spiess, Print-Version), 978-3-908196-89-1 (SIK-ISEA, E-Book)

Description

Préface de Roger Fayet et Regula Krähenbühl, introduction de Bernhard von Waldkirch: Gessner. Kolbe. Zingg. Zur Erfindung und Popularisierung einer spezifisch bürgerlichen Landschaftsauffassung um 1800; contributions d’Oskar Bätschmann: Das Innere der Natur, Andrea Bell: Landscape Drawing Beyond the Classical Ruin: David, Drouais and Percier, Werner Busch: Caspar David Friedrichs frühe Sepien als Vorstufe zur romantischen Landschaft, Steffen Egle: Unterrichtspraxis und Selbstvermarktung: Anleitungsbücher zur Landschaftskunst von Ferdinand Kobell, Jakob Philipp Hackert und Adrian Zingg, Christian Féraud: Salomon Gessner und die Vedute. Die Illustrationen aus dem «Helvetischen Calender», Anke Fröhlich-Schauseil: Kunstlandschaft Dresden. Adrian Zinggs Vorgänger und Zeitgenossen in der sächsischen Landschaftsmalerei, Frauke V. Josenhans: Einen anderen Süden zeichnen: Deutsche Künstler in der Provence um 1800, Martin Kirves: Vedute und Reverie. Adrian Zinggs charakteristische Landschaftsporträts, Matthias Oberli: Von «Wunder-Bergen» und «Colossalischen Schreckensäulen». Die Entdeckung der Gletscher in der Schweizer Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts, Tobias Pfeifer-Helke: Zum Stellenwert der Landschaftsvedute bei Joseph Anton Koch und William Turner, Saskia Pütz: Adrian Zingg als Vorbild oder Gegenbild? Tradition, Ökonomie und Naturstudie in der Landschaftsgrafik Ludwig Richters, Andreas Rüfenacht: Intellektuelles Wohlgefallen. Johann Gottlob von Quandt (1787–1859) und die zeitgenössische Landschaftsmalerei, Sabine Weisheit-Possél: Adrian Zingg und seine Werkstatt. Die «Marke Zingg» als Qualitätsmerkmal

outlines, vol. 10, 23 x 16 cm, 336 pages, 117 ill. en couleurs et 21 en n/b, broché, CHF 49.–, Zurich: SIK-ISEA / Scheidegger & Spiess, 2017, auch als E-Book verfügbar

Communiqué de presse

Télécharger le livre numérique gratuit (logiciels de navigation: Firefox avec EPUB-Reader Addon, Edge ou E-Book Reader): EPUB, MOBI, google, itunes, kobo, orellfüssli