Zurück zur Übersicht
Publikationen

Authentizität und Material. Konstellationen in der Kunst seit 1900

Authentizität und Material. Konstellationen in der Kunst seit 1900 20180350
49.00 CHF
Autor
Roger Fayet / Regula Krähenbühl
Erschienen
2018
Herausgeber
Zürich: SIK-ISEA / Scheidegger & Spiess
Sprache
Mehrsprachig
ISBN
ISSN 1660-8712 (SIK-ISEA), ISBN 978-3-85881-611-5 (Scheidegger & Spiess)

Beschreibung

Vorwort von Regula Krähenbühl und Roger Fayet, Authentizität und Material. Eine Einleitung von Roger Fayet, Beiträge von Wolfgang Brückle: Übergänge vom Realismus zur Authentizität
in der Gegenwartskunst. Jeff Wall, Gillian Wearing, Santiago Sierra, Paweł Althamer
, Teresa Ende: «Das Echte bleibt der Nachwelt unverloren»? Zum Problem der Authentizität in der Plastik um 1900 am Beispiel von Auguste Rodin und Wilhelm Lehmbruck, Roger Fayet: Manzonis «Kunstexkremente». Authentizität und das Abjekte, Elisabeth Fritz: Perform Yourself! Experimentelle Authentizitätsproduktion bei Rineke Dijkstra, Tabea Lurk: Authentizität ohne Original? Betrachtungen zum Wandel des Werkbegriffs in der Konservierung und Restaurierung computerbasierter Kunstformen, Angela Matyssek: Entgrenzung / Begrenzung. Dieter Roths «Originale» als Museums- und Sammlungsobjekte, Barbara Nägeli: Von der (Ohn-)Macht der Experten: Kennerschaft im Kontext von Markt und Recht, Anika Reineke: Authentizität in der Weimarer Republik. Max Sauerlandt und der Hamburger Faksimile-Streit, Philippe Sénéchal: Please touch. L’authentique au contact du public dans les musées, Volker Wortmann: Authentizität als Wiedergänger. Die Konjunkturen eines ungeliebten Konzepts und ihre medialen Bedingungen

outlines, Bd. 11, 23 x 16 cm, 240 Seiten, 33 farbige und 24 s/w-Abbildungen, broschiert, CHF 49.-, Zürich: SIK-ISEA / Scheidegger & Spiess, 2018

Medienmitteilung