Künstlernachlässe

Dokumentarische Nachlässe

© by Andrea Brunner

Sichten & Planen

Wie bei den Kunstwerken gilt es auch beim restlichen Nachlass, sich zuerst einen Überblick zu verschaffen, um dann eine Strategie für die Ordnung, Erhaltung und meist notwendige Reduktion des Materials festzulegen. Denn ein Nachlass besteht aus vielfältigen Unterlagen, die aus einer künstlerischen Tätigkeit hervorgegangen sind, sowie Büchern und Werkutensilien.
Verweise & Materialien

Sortieren & Bewerten

Ohne Auswahl und Reduktion ist es ebenso schwierig, den schriftlichen Nachlass nachhaltig zu bewirtschaften oder in einer bestehenden Nachlassinstitution unterzubringen. Deshalb ist eine sorgfältige Bewertung bei der Nachlassbearbeitung unerlässlich.
Verweise & Materialien

Archivieren

Eine zeitgemässe Archivierung von schriftlichen Künstlernachlässen erfordert grosse Sorgfalt und das Respektieren von zwei grundlegenden Prinzipien aus der Archivpraxis: das Provenienzprinzip und das Prinzip der Nachvollziehbarkeit. Werden diese Regeln beachtet, fällt im Idealfall auch die Bewertung leichter.
Verweise & Materialien

Ordnen & Verzeichnen

Durch das Ordnen und sorgfältige Verzeichnen eines schriftlichen Nachlasses wird der Zugang dazu vereinfacht oder gar erst ermöglicht. Ein übersichtliches Verzeichnis ist eines der besten Mittel, um den Aufwand der Nachlassbetreuung in Grenzen zu halten.
Verweise & Materialien

Verpacken & Aufbewahren

Um eine möglichst langfristige Erhaltung des schriftlichen Nachlasses gewähren zu können, müssen die Dokumente gereinigt, fachgerecht in säurefreie Mappen oder Schachteln verpackt und in geeigneten Räumen gelagert werden.
Verweise & Materialien