Offene Stellen

Das 1951 gegründete Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) ist ein kunsthistorisches und kunsttechnologisches Kompetenzzentrum von internationalem Rang. Das naturwissenschaftliche Labor der Abteilung Kunsttechnologie von SIK-ISEA ist spezialisiert auf Materialanalysen an Kunstgut (insbesondere Bindemittel und Pigmente) im Rahmen von Restaurierungen und kunsttechnologischen Untersuchungen.

Für unser naturwissenschaftliches Labor suchen wir per sofort oder nach Übereinkunft eine/n

Mitarbeiter/in naturwissenschaftliche Analytik (60%)


Der Aufgabenbereich umfasst Gerätewartung, Bestellungen, Entsorgungen, Routineanalysen mittels µRFA, µFTIR (in Transmission, ATR und Reflektanz), GC-MS, DTMS und Lichtmikroskopie sowie Ausbau und Betreuung der Referenzsammlung und Unterstützung der Methodenentwicklung.

Sie haben mindestens einen Bachelorabschluss und Erfahrung mit µRFA und µFTIR, vorzugsweise auch mit GC-MS, in der Pigment-, Farbstoff- und Bindemittelanalytik. Sie sind verantwortungsbewusst, kommunikativ, teamfähig, verfügen über sehr gute Englischkenntnisse und sehr gute Kenntnisse in den Windows-Programmen Word, Excel, PowerPoint und vorzugsweise auch in einem oder mehreren der Programme R, Origin, Kaleidagraph, Matlab oder Python.

Wir bieten eine anregende Stelle im hochmotivierten Team der Abteilung Kunsttechnologie von SIK-ISEA und eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Rahmen verschiedener Dienstleistungs- und Forschungsaktivitäten. Wir bieten attraktive Anstellungsbedingungen in Bezug auf Pensionskasse, Arbeitszeiten, Weiterbildung und Arbeitsort.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse) bis spätestens Montag 31. Mai 2021 an: Dr. Francesco Caruso, Leiter naturwissenschaftliche Analytik, Abteilung Kunsttechnologie, Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, Zollikerstrasse 32, 8032 Zürich. Für Auskünfte: Tel. +41-44-388 51 81 oder E-Mail: francesco.caruso@sik-isea.ch