Retour à l’aperçu
Publications

Avantgarden im Fokus der Kunstkritik. Eine Hommage an Carola Giedion-Welcker (1893–1979)

Avantgarden im Fokus der Kunstkritik. Eine Hommage an Carola Giedion-Welcker (1893–1979) Avantgarden im Fokus der Kunstkritik.
48.00 CHF
Auteur
Regula Krähenbühl
Date de sortie
2009
Editeur
Zürich: SIK-ISEA
Langue
Allemand
ISBN
ISBN 978-3-908196-78-5 , ISSN 1660-8712

Description

Einleitung: Regula Krähenbühl, Beiträge von Marcel Baumgartner: Feinde, 1938: CGW vs. P. M. Kunstkritik zwischen Richteramt und Komplizenschaft, Christian Bracht: Die Logik des Kommentars. Carola Giedion-Welckers «Moderne Plastik» (1937), Iris Bruderer-Oswald: «Von einem humanen Optimismus erfüllt». Carola Giedions Briefwechsel mit Nina Kandinsky, Annika Hossain: Kunstmäzeninnen im Dienste der amerikanischen Avantgarde, Kornelia Imesch: Neues Denken – Neues Sehen? Das Ewig-Ideale im Werk der Kunsthisorikerin Carola Giedion-Welcker, Karlheinz Lüdeking: Auf der Suche nach der verlorenen Humanität. Carola Giedion-Welcker und die Kunst nach 1945, Stanislaus von Moos: Die Welt als Skulptur. Zur Aktualität der «Synthese der Künste», Franz Müller: «These, Antithese, Synthese». Eine (Abschieds-)Feier der Avantgarde, Regine Prange: «Die Seele im technischen Zeitalter». Zur Kunstkonzeption von Carola Giedion-Welcker im Verhältnis zu Arnold Gehlens soziologischer Ästhetik, Martin Schieder: «Der Kritiker ist für die Kunst». Will Grohmann und die Moderne, 1914–1968, Dieter Schwarz: Fragen um Arp. Ein Arbeitsbericht, Fritz Senn: Subjektive Erinnerungen an Carola Giedion-Welcker im Verhältnis zu James Joyce, Klaus Völker: In Zürich, wo kein frischer Wind weht… Carola Giedion-Welcker und die gelebte Historie, Stefan Zweifel: Ein Lehrstuhl des Lebens: Dr. Faustcarola.

outlines, Bd. 6, 16 x 23 cm, 256 S., 42 farbige und 52 s/w Abb., broschiert, CHF 48.-, Zürich: SIK-ISEA, 2009